Beitrag

FC Viktoria Jöhlingen – FC Germania Neureut

FC Viktoria Jöhlingen          –           FC Germania Neureut                     4:3 (2:1)

Zum letzten Spieltag in 2019 reisten die „Spundefresser“ aus Neureut ins Stadion an der Jahnstraße. Frühzeitig konnte die Viktoria ihren ersten Treffer erzielen. In der 10. Minute wurde ein Eckstoß durch Benjamin Voß per Kopf auf den alleingelassenen Dominik Meinzer weitegeleitet, der ebenfalls per Kopf zum 1:0 vollendete. 5 Minuten später war es wieder eine Standardsituation, die Meinzer zu einem weiteren Treffer verhalf. Eine weitegeleitete Hereingabe, abermals durch Voß, fand am langen Pfosten den Fuß von Meinzer, der zum 2:0 einnetzte. Im weiteren Verlauf der 1. Hälfte, hätte die Viktoria noch erhöhen können, wenn nicht müssen. Leider kamen aber die Gäste mit ihrem 1. Schuss in dieser Partie zu einem Treffer. Eine Ecke wurde in der 35. Minute vor die Füße von Durand geköpft, der aus 20 Metern abzog und über den FC-Goali hinweg das Spielgerät im Tor unterbrachte. Dieses 2:1 war dann auch der Halbzeitstand.

In Hälfte 2 war man weiter dran das Ergebnis nach oben zu schrauben, konnte dies aber erst in der 69. Minute umsetzen. Ein indirekter Freistoß, getreten von Meinzer, flach an der Mauer vorbeigezirkelt, führte zum 3. Meinzer-Treffer und gleichzeitig zur 3:1-Führung. In der 77. Minute tankte sich ein Neureuter über rechts durch und prüfte zunächst Tim Gröger im Tor. Seine Abwehr landete direkt vor den Füßen des am langen Pfosten mitgelaufenen Kokott, der nur noch einschieben musste. In der 82. Minute folgte das 4:2 durch Felix Kurz, der im 16er, bedient durch Voß, an den Ball kam und überlegt die Murmel einschob. Am Ende musste die Viktoria erneut zittern, denn die Gäste kamen durch Durand per Kopf in der 88. Minute zu einem weiteren Anschlusstreffer und hatten in der Folge Gelegenheiten den Ausgleich zu erzielen. Nach 90 Minuten war diese Zangengeburt für den FC J aber überstanden und man konnte das Jahr doch noch mit einem Erfolgserlebnis abschließen. Die Mannschaft bedankt sich herzlich bei allen Fans und Gönnern für die rege und nicht selbstverständliche Unterstützung bei allen Partien. Euch allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch. Wir sehen uns im neuen Jahr!

Es spielten:
Gröger Fanz Zencefil Pfaff Cirigliano Weitzenegger (87. Min Schönbeck) Wenzel (80. Min Gellert) Kurz Meinzer (90. Min Senger) Friedel Voß